WIR LIEFERN NICHT NUR ZAHLEN. WIR SCHAFFEN FAKTEN.

WIR SIND SIE. NICHT.

Wie einfach wäre die Welt, wenn es Sie zweimal geben würde? Sie hätten mit ihrem Zwilling jemanden, den Sie schicken könnten, wenn Sie selbst gerade nicht können. Der Ihnen aber auch Feedback gibt, wenn Sie es am wenigsten annehmen können. Ihr Zwilling wäre sicherlich einer der wenigen, dem Sie in einem solchen Moment einräumen, dass er mit dem was er sagt Recht hat. Auch wenn Ihnen die Botschaft nicht gefällt. Aber ihr Zwilling wäre ja auch jemand, der eben gerade nicht Sie sind. Sondern jemand der neben Ihnen steht, mit Ihnen geht. Eine eigene Meinung hat. Dinge aus einer anderen Perspektive sieht.

WIR STREITEN. NIE.

Frieden können Sie nicht mit Ihren Freunden schließen. Veränderung bedeutet Widerstand. Es bedeutet zu beobachten, wer auf welcher Seite steht. Es macht es notwendig, Gleichgesinnte zu vernetzen, Unentschlossene zu gewinnen und vor allem Widerstand anzuhören und im besten Fall zu überzeugen. Es bedeutet Harmonie und Krieg. Es erfordert Disziplin und Offenheit. Nur wer für sich feststellt, was nicht verhandelbar ist, kann überzeugen mit dem, was möglich ist. Konflikte kann man lösen, indem man herausarbeitet, was anders bleiben muss. Denn dann erkennt man, was gemeinsam sein kann.

WIR SIND GERÄUSCHLOS. LAUT.

Wir hören gemeinsam hin. Wir erkennen gemeinsam Zusammenhänge. Wir sind leise, wenn es zu laut wird. Gemeinsam finden wir den Ton. Denn der macht unsere Musik. Wir sprechen Klartext. Ebenengerecht. Wir sagen die Wahrheit, auch wenn sie wehtut. Wir sagen was wir denken. Manchmal hören wir auch einfach nur zu. Wir sind laut. Manchmal stumm. Kommunikation ist bei uns nicht Expertentalk, es ist die Stimme des sogenannten kleinen Mannes. Wir glauben, dass er und seine Frau die Wahrheit hören wollen, weil Sie die manchmal sogar schon kennen. Der laute Widerstand ist einfach. Den leisen, den nicht offen ausgetragenen, den gilt es zu entdecken.

CASE: KONSENS

Die deutsche Verwaltung muss digitalisiert werden? Nicht in den Finanzämtern. Da läuft schon lange nichts mehr mit Erfassungsbögen aus Papier: Die Modernisierung der Software und vor allem die bundesweite Vereinheitlichung sind hier die Herausforderungen. Derer nimmt sich das Vorhaben KONSENS an, ein föderales Projekt der Finanzbehörden zur Software-Entwicklung der Steuerverwaltung. Steuererklärungen werden bürgerfreundlich, die Einnahmen effizient gemanagt. Das kommt allen zugute – und das wollen wir erzählen. Imagewandel und Employer-Branding: Milliarden von Euro werden Jahr für Jahr mithilfe der KONSENS-IT-Verfahren verwaltet. Sie stellen damit die Basis für die Finanzierung des Gemeinwohls. Aber wer weiß das schon. Deshalb helfen wir dabei, ein neues Selbstverständnis zu entwickeln und dieses nach innen und außen zu tragen. Ziel der Imagekampagne, IT-Mitarbeiter für sich zu begeistern (Recruiting) und die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit sowie Unterstützung von politischen Stakeholdern zu gewinnen.

PRÄVENTION STATT MEDIZIN

In der Medizin gibt es den Begriff der Salutogenese: Er sagt, dass eine präventive Stärkung besser ist als die Behandlung von Krankheiten. Das gilt auch für Unternehmen. Der Mittelpunkt einer modernen Beratung ist daher nicht das reaktive Bekämpfen von Problemen, sondern das proaktive Identifizieren von Lösungen.
In Stärkungs- und Veränderungsprozessen zahlreicher Organisationen kann der Ansatz der Salutogenese wirkungsvoll zum Tragen kommen. Die klassischen Phasen des Change Prozesses – Überraschung, Ablehnung, Einsicht und Akzeptanz – können im Idealfall mit einer zusätzlichen Phase enden: der echten Begeisterung und einer neuen Identifikation. Wenn das gelingt, sind Veränderungsprozesse nicht nur notwendiges Übel, sie können ein Unternehmen von innen heraus verjüngen und erneuern.